Menschen und ihre Entwicklung, kann etwas spannender sein?

Zunächst habe ich meinen Fokus auf Gesellschaften gerichtet, die von vielen gestaltet werden. Es war mir wichtig, die historischen Zusammenhänge zu verstehen. Im Laufe der Jahre kam dann immer mehr der Einzelne mit seiner Biographie in meinen Blick. Es hat mich fasziniert zu entdecken, welche Möglichkeiten Menschen haben, wenn sie Raum für Entwicklung bekommen. Wie bunt und facettenreich das Leben dann sein kann und wie sich neue Wege und Verknüpfungen auftun. Meine theoretische und methodische Grundlage dafür ist der Personzentrierte Ansatz nach Carl Rogers.

Meine wichtigsten Stationen